Manfred Rautenberg Prozessmanagement

Grundprinzipien der Ursachenanalyse

  • Basis: vorliegende Fehlerbeschreibung durch den Kunden, Konkretisierung der Fehlerbeschreibung
    • Ermittlung von Grundursache(n) der Reklamation
    • Ermittlung des Verursachers
    • Ermittlung des Durchschlüpfpunktes bzw. des Grundes der Nichtentdeckung in der Kontrollkette

Ursachenkategorien

  • Übersicht über die Ursachenkategorien
    • „6M“ (Mitarbeiter, Maschinen und Werkzeuge, Methoden und Abläufe, Materialien und Informationen, Mitwelt, Management)
    • Verursachung im eigenen Unternehmen
    • Verursachung beim Lieferanten
    • Verursachung beim Kunden (unberechtigte Reklamationen)

Methoden der Ursachenanalyse

  • Übersicht über die verschiedenen Methoden
    • Auswahlkriterien
    • Anwendung im Rahmen standardisierter Verfahren wie dem 8D-Prozess

Moderierter Ursachenanalyse-Workshop

  • Vorgehen z.B. im Team (8D-Team etc.)
    • Moderationsregeln
    • Methodenanwendung (siehe nachfolgend)
    • Brainstorming möglicher Ursachen
    • Verdichtung auf wahrscheinliche Ursachen
    • Verifizierung der Grundursache(n)

Die Auswertung der Ursachen

  • Zuordnung zu Ursachenarten (-schlüssel)
    • Statistische Auswertung (Häufigkeiten, Zeitverläufe, Gewichtungen)
    • Pareto-Analysen

Dokumentation der Ursachen

  • Dokumentation in Reklamationsberichten, z.B. 8D-Reports

Checkliste

  • Checkliste zum Ablauf der Ursachenanalyse
Menü schließen